Letzte Aktualisierung: 2014-10-23

Einleitung Winterreifen-Pflicht

Die Informationen auf dieser Website beschreiben, sofern nicht anders angegeben, die Winterreifen-Pflicht für PKW und Leicht-LKW (Kraftfahrzeuge bis 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht), welche in Österreich seit 1.1.2008 gilt.

Auf die seit 2006 gültige Winterreifenpflicht für Kraftfahrzeuge über 3,5 Tonnen (LKW und Busse) wird gesondert eingegangen.

Gewichtsangaben in kg oder t (sofern nicht anders angeführt) beziehen sich stets auf das (höchst)zulässige Gesamtgewicht (bzw. Gesamtmasse).

Zusammenfassung der Winterreifen-Pflicht für Kraftfahrzeuge in Österreich

Kraftfahrzeuge bis 3,5 t höchstzulässiges Gesamtgewicht (gilt zur Gänze seit 1.1.2008):

Der Lenker darf ein Kraftfahrzeug der Klassen M1 (Personen-/Kombinationskraftwagen) und N1 (Lastkraftwagen bis 3,5 t) vom 1. November bis 15. April bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen wie insbesondere Schneefahrbahn, Schneematsch oder Eis, dieses Fahrzeug nur in Betrieb nehmen, wenn an allen Rädern Winterreifen oder, wenn die Fahrbahn mit einer zusammenhängenden oder nicht nennenswert unterbrochenen Schnee- oder Eisschicht bedeckt ist, Schneeketten auf mindestens zwei Antriebsrädern angebracht sind.

Der Lenker darf Schneeketten nur dann verwenden, wenn dies erforderlich ist, und nur, wenn sie so befestigt sind, dass sie die Oberfläche der Fahrbahn nicht beschädigen können.

Erläuterung zur Winterreifen-Pflicht für PKW und LLKW

Kraftfahrzeuge über 3,5 t höchstzulässiges Gesamtgewicht (gilt überwiegend seit 2006, Erweiterungen seit 1.1.2008):

Der Lenker darf ein Kraftfahrzeug der Klassen N2, N3 (Lastkraftwagen über 3,5 t) vom 1.11. bis 15.4. bzw. der Klassen M2, M3 (Omnibus mit mehr als 8 Sitzen) vom 1.11. bis 15.3. nur verwenden, wenn zumindest an den Rädern einer Antriebsachse Winterreifen angebracht sind (ausgenommen Fahrzeuge des öffentlichen Sicherheitsdienstes, Heeresfahrzeuge und Feuerwehrfahrzeuge, bei denen bauartbedingt oder wegen ihres überwiegenden Verwendungszwecks die Anbringung von Winterreifen nicht möglich oder nicht zweckmäßig ist und Fahrzeuge, mit denen Probe- oder Überstellungsfahrten durchgeführt werden).

Der Lenker eines Kraftfahrzeuges der Klassen M2, M3 (Omnibus mit mehr als 8 Sitzen), N2, N3 (Lastkraftwagen über 3,5 t) hat vom 1.11. bis 15.4. geeignete Schneeketten für mindestens zwei Antriebsräder mitzuführen (ausgenommen Fahrzeuge, bei denen bauartbedingt eine Montage von Schneeketten nicht möglich ist, die aufgrund ihrer Bauweise bestimmungsgemäß nur auf schneefreien Straßen eingesetzt werden und der Klassen M2, M3, die im Kraftfahrlinienverkehr eingesetzt werden).

Gesetztestexte Download

Gesamte Rechtsvorschrift für Kraftfahrgesetz 1967, Fassung vom 23.10.2014

§102 (8a), Pflichten des Kraftfahrzeuglenkers, behandelt die Winterreifenpflicht

BGBl. I Nr. 43/2013, Änderung des Kraftfahrgesetzes 1967, 31. KFG-Novelle vom 25.02.2013 (pdf) - Erweiterung auf vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge

BGBl. I Nr. 6/2008, Änderung des Kraftfahrgesetzes 1967 29. KFG-Novelle vom 20.12.2007 - Einführung der Winterreifenpflicht (pdf)

PDF-Dateien können Sie mit dem kostenlosen ADOBE READER öffnen

Nächste Seite

Winterreifen von Lassa: Snoways Era und Competus Winter - TÜV geprüft Winterreifen von Bridgestone Blizzak LM-32 ÖAMTC Testurteil sehr empfehlenswert Winterreifen von Toyo: Snowprox S943 Winterreifen von Hankook: Icebear W440 Winterreifen von Syron: Everest1 Winterreifen von Vee Rubber: der V315 - sicher, zuverlässig und extrem preiswert Winterreifen für Mofa, Moped und Scooter: der Vee Rubber VRM 351 mit Silica-Mischung